0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Leere Schaumdosen richtig entsorgen

Wohin mit gebrauchten Schaumdosen?

Rund 25 Millionen Polyurethan (PUR) -Schaumdosen werden jährlich in Deutschland verbraucht. Gebrauchte Dosen sind nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (Krw-/AbfG) als gefährlicher Abfall eingestuft. Sie gehören deswegen nicht in den Rest- oder Baumischabfall, den gelben Sack oder Weißblechcontainer. Auch eine Verbrennung ist nicht zulässig, denn die Verpackungsverordnung (VerpackV) schreibt ausdrücklich vor, dass die gebrauchten Dosen stofflich verwertet werden müssen (dies gilt zur Zeit nur in Deutschland).

Um den Anwendern eine Möglichkeit zur Rückgabe und Verwertung anzubieten und ein hochwertiges stoffliches Recycling sicherzustellen, gründeten die europäischen Hersteller von PUR-Schaumdosen 1993 die Firma PDR (Produkte durch Recycling). Über ein komfortables, deutschlandweites Sammel- und Rückholsystem ist PDR in der Lage, alle im deutschen Markt verkauften PUR-Schaumdosen zu erfassen und die Restinhaltsstoffe stofflich zu verwerten.

Für die korrekte und umweltschonende stoffliche Verwertung steht das PUR-Logo. Bei allen Dosen, die dieses Zeichen tragen, sind die Rücknahme und das Recycling bereits bezahlt.

So einfach funktioniert der bundesweite Rücknahme- und Recyclingservice

Wer PUR-Schaumdosen kartonweise verwendet, stellt die gebrauchten Dosen einfach zurück in den Originalverkaufskarton (= Rücksendekarton). Ist der Karton gefüllt, fordert der Anwender über das gebührenfreie Infotelefon (0800 7836736) oder Telefax (0800 7836737) die Abholung an. Ein entsprechendes Info-/Fax-formular befindet sich in jedem Verkaufskarton.

PDR organisiert dann den Abtransport der Dosen vom Betrieb oder sogar der Baustelle zum Recyclingwerk nach Thurnau. Ist ein Originalkarton mal verloren gegangen oder unbrauchbar, können bei PDR kostenlos Rücksendekartons angefordert werden. Bei Mengen unter sechs Kartons stellt PDR dem Betrieb so genannte Retourenmarken zur Verfügung, die auf den Karton geklebt werden. Die Kartons können dann kostenfrei dem Paketzusteller der DHL mitgegeben oder bei nächster Gelegenheit am Postschalter abgegeben werden.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter: www.pdr.de/loesungen/recycling-pur-schaumdosen